Corona-Hinweis

Aktuelle Hinweise zum Corona-Virus 

Logopädische Therapien erfolgen auch weiterhin unter Einhaltung erhöhter hygienischen Standarts.

Bitte beachten Sie unser Vorgehen bei Krankheitssymptomen!

In Eichstätt steht seit heute (Sonntag, 18.10.2020) die Coronaampel auf gelb!

Dies bedeutet für Patienten in der Eichstätter Praxis, dass ab sofort die Maskenpflicht auch für unserem Treppenhaus / Flur vor und zur Praxis gilt. Patienten ab 11 Jahren dürfen ihre Masken während der Therapie nicht abnehmen. Beachten Sie auch die Hinweise zu Krankheitssymptome und ab wann bei einer Erkrankung logopädischer Therapie wieder möglich ist. 

Wir halten alle Vorgaben von Berufsgenossenschaft und Landesregierungen ein. Unsere Praxen haben ein ausführliches Hygienekonzept und erweiterte Hygienpläne und einen Infektionsnotfallplan.

Maximaler Schutz bedeutet für uns:

Unsere Patienten...

  • werden, wenn möglich (technisch, störungsspezifisch) über Video therapiert (Genehmigung der Krankenkassen bis Ende Juni vorliegend), Behandlungsvereinbarung finden Sie hier! Datenschutzerklärung hier! Leider gibt es diese Option für die Videotherapien seit 01.07.2020 NICHT mehr. GGf. erteilt ihre Krankenkasse eine Einzelfallgenehmigung. 
  • kommen nur in gesundem Zustand zur Therapie in die Praxis - Verdachtsfälle oder Patienten mit bestätigter Diagnose "Covid19 " werden nicht therapiert
  • waschen sich vor Therapiebeginn die Hände
  • tragen Mundschutz im Wartebereich
  • kommen pünktlich und halten sich nicht unnötig in der Praxis auf
  • werden von maximal einer Person begleitet und gibt die Kontaktdaten an (zur möglichen Nachvollziehung von Infektionsketten erforderlich)
  • halten den Sicherheitsabstand im Wartebereich ein
  • verzichten auf Handdruck

Wir Therapeutinnen...

  • planen stets Zeit zwischen den einzelnen Therapien
  • desinfizieren sämtliche Kontaktflächen eines jeden Patienten
  • wählen desinfizierbares Material, personalisiertes Kopien oder ggf. digitale Unterlagen zur Therapieunterstützung aus
  • achten auf Ihre Handhygiene und therapieren nur im gesunden Zustand
  • arbeiten, wenn möglich mit geöffneten Fenster und Luftzug (Ventilator)
  • erfüllen täglich einen ausgeklügelten Hygieneplan in der gesamten Praxis
  • tragen Visiere und Mundschutz
  • stellen einen Spuckschutz / Trennscheibe bei geeigneten Betroffenen zwischen sich und dem Patienten auf 
  • verwenden bei Risikopatienten / bei Hausbesuchen oder Angehörigen von Risikopatienten stets FFP2 Masken, die sowohl Therapeutin als auch die Patienten schützen (kein Auslassventil)
  • verwenden IMMER, wenn der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden kann FFP2 Masken.
  • führen auch weiterhin Hausbesuche durch
  • kleiden uns mit Praxisshirts, die bei 60 Grad gewaschen werden
  • verzichten auf Handdruck

Wir haben unsere und Ihre Sicherheit im Blick und wünschen uns ein gutes Gelingen beim gemeinsamen Handeln für die Gesundheit aller Menschen.

Unsere Regeln für den Wartebereich finden Sie hier!

Bitte denken Sie jetzt im Sommer auf das Mitnehmen einer gefüllten Trinkfalsche.

Wir dürfen leider keine offenen Getränke mehr verteilen und trinken selbst auch nur noch aus Flaschen oder Becher mit Deckel.

Aktualisiert am 21.08.2020