Julia Viertel

Julia Viertel, Logopädin

Qualifikationen:

  • Staatlich anerkannte Logopädin

Zu meiner Person

„Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, welche dem Leben seinen Wert geben.“
Wilhelm von Humboldt

Damit zwischen zwei Menschen diese Verbindungen entstehen können, bedarf es unter anderem auch Sprache und Kommunikation. Mir selbst bereitet es viel Freude, andere Menschen kennenzulernen und mit ihnen in Kontakt zu treten.

Ganz früh wurde mir während meiner zwei Praktika in einer logopädischen Praxis und einer Reha-Klinik klar, dass ich gerade als Logopädin die Kommunikationsfreude bei Kindern und Erwachsenen fördern kann. Dabei macht es mir besonders viel Spaß, gemeinsam mit meinen Patienten individuelle Ziele zu erarbeiten, damit zwischenmenschliche Verbindungen gelingen können.

Mit meiner Freude an der Interaktion mit Menschen möchte ich meine Patienten auf ihrem ganz persönlichen Weg zu mehr Selbstständigkeit unterstützen und begleiten.

Therapeutische Schwerpunkte

  • Schluckstörungen
  • neurologisch bedingte Sprach- oder Sprechstörungen
  • Kindersprache
  • Myofunktionelle Störungen

Fortbildungen

  • MODAK – Kommunikative Aphasietherapie (Dr. Luise Lutz)
  • Grundkurs F.O.T.T.: Rehabilitation des Gesichtes und oralen Traktes bei Patienten mit zentralen Läsionen nach dem Konzept von Kay Coombes (basierend auf Bobath) (H. Sticher, MSc)
  • Manuelle Schlucktherapie Teil eins und zwei (J. Heber, BSc)
  • Funktionelle Dysphagietherapie: Grund- und Aufbaukurs (Dr. G. Bartolome)
  • Basiskurs Schlaganfall, akute Versorgung im interdisziplinären Team
  • SpAT – Sprechapraxie-Therapie bei schwerer Aphasie in Kombination mit MODAK (K. Lorenz)
  • Von Late Talkern bis zu Wortfindungsstörungen – Wortschatzerwerb im Entwicklungszusammenhang (S. Kruse)
  • Therapie phonologischer Störungen bei Kindern (T. Jahn)
  • Frühe Sprachtherapie bei kleinen Kindern (B. Zollinger)
  • Evidenzbasierte Diagnose und Therapie grammatischer Störungen im Vorschul- und Schulalter (Prof. Dr. Motsch)
  • Funktionales Stimmtraining - Erlanger Modell (S. Dagenkolb-Weyers M.A.)