Theresa Grading, Logopädin

Theresa Grading, Logopädin

Qualifikationen:

  • Staatlich anerkannte Logopädin
  • klinische Lerntherapeutin (e. V.)
  • examinierte Krankenschwester

Zu meiner Person

Zur Logopädie kam ich durch meine mehrjährige Tätigkeit als Krankenschwester in der Neurotraumatologie und Unfallchirurgie. Es war mir schon immer sehr wichtig, bedürftigen Menschen zu helfen. Dadurch wuchs der Wunsch nach mehr Zeit für den Patienten und einer individuelleren Betreuung mit jedem Berufsjahr.

Als Logopädin kann ich nun die Therapiezeit genau auf die Bedürfnisse, Wünsche und Probleme des jeweiligen Patienten in Abhängigkeit von seiner Tagesform abstimmen. Das führt zu innerer Zufriedenheit auf beiden Seiten und bringt mich täglich einen Schritt näher an mein persönliches Ziel – ganz einfach gesund und glücklich zu sein.

So kann ich täglich mit frischer Kraft, Motivation und Energie für meine großen und kleinen Patienten da sein.

Therapeutische Schwerpunkte

  • neurologisch bedingte Sprach- und Sprechstörungen
  • Schlucktherapien (Dysphagien auch mit Trachealkanülen)
  • Lesen, Schreiben, Rechnen 
  • Sprachentwicklungsstörungen (Aussprache, Wortschatz, Grammatik)
  • orofaziale Dysfunktion
  • Spätsprecher (Late Talker)

Fortbildungen

  • Spieltherapie nach B. Zollinger (Einführung)
  • interdisziplinäres Symposium kindlicher Entwicklung (ISKE)
  • Akzentmethode (S. Smith)
  • Logo meets Physio
  • Trachealkanülen-Management Grund- und Aufbaukurs (M. Hiller)
  • Neurofunktions!therapie (E. Rogge)
  • TAKTKIN Kinder Grundkurs (B. Birner-Janusch)
  • Elternarbeit und Elternberatung in der therapeutischen Praxis von M. Beyer 
  • Die Lax-Vox-Methode (S. A. Kruse)
  • Futterstörung (FST) im Baby- und Kleinkindalter (S. Renk)