Seminare, Workshops und Vorträge für Eltern, Lehrer, Erzieher und Interessierte

Logopädische Verordnungen: Informationen für Ärzte

Unser Wunsch ist ein gutes Miteinander mit den Ärzten, die logopädische Verordnungen ausstellen und auch unsere Patienten versorgen. Neben individuellem fachlichen Austausch wollen wir im Folgenden einige häufige Fragen zu den Verordnungen ganz allgemein beantworten. Gerne stehen wir Ihnen bei individuellen Fragen auch zur Verfügung.

Aktuelles zum Thema Covid-19

Wir führen momenten Therapien in der Praxis durch (unter Einhaltung der Hygienevorschriften) oder via Teletherapie.

Bitte verordnen Sie weiter logopädische Therapien, damit wir unserem Versorgungsauftrag unter oben genannten Bedingungen nachkommen können. Beachten Sie auch unseren aktuellen Coronahinweis.

Einige Bestimmungen sind bis Ende März 2021 ausgesetzt und werden nicht geprüft. Hier die Übersicht dazu!

Wer verordnet?

Logopädische Therapien können Kinderärzte, Hals,-Nasen-,Ohrenärzte, Kieferorthopäden, Allgemeinmediziner, Kinder- und Jugendpsychiater, Neurologen oder Zahnärzte verordnen.

Wie wird die Heilmittelverordnung korrekt ausgestellt?

Weitere Informationen zur Ausstellung von logopädischen Verordnungen finden Sie von der Kassenärztlichen Vereinigung zusammengefasst HIER!

Für Zahnärzte und Kieferorthopäden finden Sie die Informationen der Kassenärztlichen Vereinigung HIER!

Welches Muster wird verwendet?

Das neue Muster gilt für alle Heilmittelerbringer und ist das Verordnungsmuster 13. Ausschließlich dieses darf ab dem 01.01.2021 verwendet werden. 

Besteht eine Prüfpflicht?

Wir sind verpflichtet, die Verordnungen zu prüfen.

Daher werden wir bei fehlenden und nicht korrekten Angaben die Verordnungen zurück an den verordnenden Arzt schicken mit der Bitte um Änderung/Ergänzung und Bestätigung mittels Stempel und Unterschrift.

Selbstständig dürfen wir nach telefonischer Rücksprache nur die Therapiefrequenz und einen fehlenden Indikationsschlüssel eintragen (wenn der Rest korrekt ausgefüllt ist).

Wo finde ich die Heilmittelrichtlinien?

Im Web können Sie diese u.a. hier einsehen und bestellen

Wie Regress vermeiden?

Halten sie sich stets an die Heilmittelrichtlinien. Vermeiden sie Formfehler beim Ausfüllen der Verordnungen.

Verwenden sie die ICD-10-Codes und berücksichtigen Praxisbesonderheiten und fallbezogene Besonderheiten, die nicht auf das Budget gehen.

Halten sie sich stets an den Richtwert.

Lassen sie sich von ihren Therapeuten aussagekräftige Berichte mit Befundung, mit weiteren Therapiezielen und bereits Erreichtem aushändigen, um gegebenfalls gut argumentieren zu können.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der Website heilmittel-regress.de.