Unsere Therapiekonzepte

Lidecombe-Stottertherapie für junge Kinder

Diese Zusatzqualifikation haben Kathrin Schröder in Leipzig und Andrea Holl in Eichstätt.

Allgemeines

Dieser verhaltenstherapeutische Ansatz zur Behandlung von Sprechunflüssigkeiten kann schon mit sehr jungen Kindern erfolgreich durchgeführt werden. Diese Therapieform ist kein direkter Ansatz und bietet auch kein Erlernen von einer Sprechtechnik. 

Die Eltern werden angeleitet, wie flüssige Aspekte des Sprechens in gezielten, gelenkten Spielsituationen und im Alltag gelobt werden können. Dies ist hierarchisch strukturiert und ganz auf die Fertigkeiten des Kindes abgestimmt.

Viele wissenschaftliche Studien belegen die Wirksamkeit und das Erreichen und dauerhafte Aufrechterhalten von flüssigem Sprechen.

Anders als bisher angenommen scheint das liebevolle und gezielte Verstärken des gewünschten flüssigen Sprechens dauerhaft Erfolg zu ermöglichen.

Zielgruppe

Kinder bei beginnenden Sprechunflüssigkeiten bis ca. 7 Jahre

Inhalte

Den gezielten Aufbau wird Ihre Therapeutin mit Ihnen besprechen und auf ihr Kind abstimmen.

Gerne können sie sich im Vorfeld mit Andrea Holl in Eichstätt oder Kathrin Schröder in Leipzig unterhalten oder einen Termin vereinbaren. Wir beide haben die einwöchige Fortbildung besucht und sind berechtigt, diese Therapieform anzubieten.